Aktuelles vom Hof Seeger

Hier erfahren Sie Neuigkeiten rund um unseren Hof.

27. März 2018

Feuerwehrknoten

Videos der Feuerwehrknoten des Grundlehrganges in Reinheim.

20. März 2018

Stellenausschreibung

Wir suchen engagierte Mitarbeiter zur Unterstützung unseres Teams! Siehe Stellen

19. März 2018

Blüstreifen und das AUBI Projekt!

Wir haben den Antrag gestellt und bekommen am kommenden Mittwoch die Übergabe des HALM (A) Förderbescheides für 2018 offiziell überreicht. Wir würden uns freuen, wenn sich noch viele Landwirte aus der Region an diesem Projekt beteiligen.

AUBI - Agrarumwelt- und Biodiversitätskonzept -
ein HALM (A) Projekt zur Förderung der Zusammenarbeiten

für Groß-Umstadt und Otzberg sowie für Groß-Bieberau und Reinheim-Ueberau

Einladung zum Runden Tisch 2018
Am Mittwoch dem 21.03.2018,
um 19:00 Uhr in den Räumen von
vinum autmundis
Die Odenwälder Winzergenossenschaft e.G.
Riegelgartenweg 1, 64823 Groß-Umstadt

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Landwirtinnen und Landwirte,
Vor dem Hintergrund des unverminderten Rückgangs der Arten in der Agrarlandschaft sollen bio­di­versitäts­erhaltende und –fördernde Maßnahmen diesem Trend entgegenwirken.
Im Jahr 2016 wurde die Projektidee des „Agrarumwelt- und Biodiversitätskonzeptes“, kurz AUBI-Konzept, für die Projektregion Groß-Umstadt und Otzberg entwickelt. Im Jahr 2017 wurde das Projektgebiet um die Gemeinde Groß-Bieberau sowie die Gemarkung Reinheim-Ueberau um ein eigenes AUBI-Konzept erweitert.
Das Projekt ist eine Kooperation der Justus Liebig Universität Gießen, des Fachgebiets Landschaftspflege beim Landkreis Darmstadt-Dieburg, der Planungsgruppe Natur und Umwelt (PGNU), von Landwirtschaftsbetrieben im Projektgebiet sowie weiteren Beteiligten. Es ist ein HALM (A) Projekt zur Förderung der Zusammenarbeit.
Mit Ihnen zusammen wurden im Rahmen der AUBI-Konzeptentwicklung die Suchräume erarbeitet, die für den Schutz und der Förderung der Biodiversität besondere Bedeutung haben z.B. mit Blühstreifen oder Blühflächen. Diese Ziel­gebiete sind besonders effektiv für die Umsetzung von HALM-Maßnahmen auf Ackerstandorten.
Zu Beginn des Jahres 2018 wollen wir nun einen Zwischenstand für beide AUBI Konzepte präsentieren und mit Ihnen zusammen einen Ausblick auf Aktivitäten 2018 geben.
Folgende Themen sollen besprochen werden:
Begrüßung - Übergabe des HALM (A) Förderbescheides für 2018
Stand der AUBI Konzeption 2018
Ziel- und Leitarten im AUBI
Biodiversität in der Agrarlandschaft
Rebhuhn und Feldlerche
Bedeutung von Feldwegen und Wegrainen – ein gemeinsames Konzept?
Beratungsangebot auch im Jahr 2018 (kostenfrei und ergebnisoffen)
Öffentlichkeitsarbeit
Sonstiges
Die bei dieser Veranstaltung gesammelten Diskussionsbeiträge fließen in die Umsetzungsvorschläge des Konzeptes mit ein und bilden somit eine wichtige Basis.
Daher möchten wir alle Landwirtinnen und Landwirte und Interessierten herzlich zum Runden Tisch 2018 des Bio­di­ver­si­täts­konzeptes (AUBI) einladen. Die voraussichtliche Dauer der Veranstaltung beträgt ca. 1,5 - 2 Stunden. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Wir bitten die zeitlich kurzfristige Einladung zu Entschuldigen

Der Landrat des Landkreises
Darmstadt-Dieburg
Fachgebiet Landschaftspflege
Peter Pohlmann
Telefon: 06151 - 881-2128
Email: p.pohlmann@ladadi.de
Jägertorstraße 207
64289 Darmstadt

Planungsgruppe Natur und Umwelt (PGNU)
Carlotta Böhm / Lisa Rothenburger
Telefon: 069 - 95 29 64 - 72
Email: lisa.rothenburger@pgnu.de
Hamburger Allee 45
60486 Frankfurt am Main

Justus Liebig Universität Gießen
Fachbereich für Agrar- u. Umweltpolitik
Bernd Müller
Email: Bernd.Mueller@agrar.uni-giessen.de
Senckenbergstraße 3
35390 Gießen


Mit freundlichen Grüßen
i.A. Peter Pohlmann
und das gesamte Projektteam

15. März 2018

Fortbildung gehört einfach dazu!

Hof Seeger
Gepostet von Kathrin Seeger · 16. März um 10:03 ·
#Fortbildung
Für uns, unsere Mitarbeiter ein wichtiges Thema.
So haben wir in den letzten Monaten diverse Fortbildungen besucht.
- Sackkundenachweis für #Pflanzenschutz
- Zur #Düngeverordnung
- Besamungslehrgang
- Management grosser Würfe
- Sachkundelehrgang zum ordnungsgemäßen Nottöten von Schweinen.
- Erste Hilfe Lehrgang
Gestern haben wir dann zusätzlich für alle Mitarbeiter einen #Analyseworkshop moderiert von der Firma Entra gemacht.
Dabei ging es um folgende Themen:
Wo stehen wir – Was läuft gut - Was läuft nicht so gut- Wie können wir uns verbessern –
Wir haben damit einen spannenden Prozess angestoßen.
Der uns über eine längere Zeit begleiten soll, damit wir in dem was wir gemeinsam als Team machen, weiterhin besser werden. Zum Wohl unserer Tiere und für uns als Menschen die sich um das Wohl unserer Tiere kümmern, in allen Bereichen unseres Bauernhofes.

13. Februar 2018

Mit dabei, statt außen vor!

Letzte Woche war ich bei den Landfrauen im Landkreis Schwäbisch Hall. Mein Thema lautete: "Mit dabei, statt Außen vor! Als Landwirtin in Sozialen Medien". Meine Kollegin Frau Gyöngyvér hat hat recht, praktische Tipps um das "Wie" gab es in meinem Vortrag nicht. Das war auch gar nicht meine Aufgabenstellung. Allerdings ist das kein Problem, gerne zeige ich auch das Wie und Worauf man achten sollte, beim praktischen Anwenden von Facebook. Danke noch an die Einladung, Carolin Schieber!

Weiterführende Links:
http://www.hofseeger.de/admin/index.php?site=aktuell&sub=neu

27. Januar 2018

Mal was zum anhören über Landwirte!

Hier haben sie Leute mit Landwirtschaft beschäftig ohne auf die Informationen von NGOs zurückzugreifen, sondern haben sich mit echten Fachleuten unterhalten. Einfach mal reinhören!

Weiterführende Links:
http://wochendaemmerung.de/128-blockchain-glyphosat-fire-and-fury/

18. Januar 2018

Verzicht auf Handy, Alkohol und Kaffee, wollen wir das?

Wie wäre es wenn wir bei allen Produkten unseres täglichen Lebens die Zulassungskriterien derart in Frage stellen, wie bei einem Wirkstoff der seit 40 Jahren weltweit im Einsatz ist und den niemand bis vor ein paar Monaten auch nur namentlich kannte?

Weiterführende Links:
www.agrarzeitung.de/nachrichten/agrarspitzen/peter-seeger-ueber-ein-kommunales-glyphosat-verbot-wirbel-in-den-parlamenten-81015

17. Januar 2018

Fundierte und wissenschaftsbasierte Informationen zum Thema Glyphosat

Statt „alternative Fakten“.
Hier eine Auswahl um sich fachlich und wissenschaftsbasiert über das Thema zu informieren.
Links zum Thema Glyphosat:
www.bmel.de/DE/Landwirtschaft/Pflanzenbau/Pflanzenschutz/_Texte/DossierPflanzenschutzmittel.html;jsessionid=AD2D145B705A7D399E82D8B4E7CD1D23.2_cid367?nn=1853720¬First=true&docId=5305986
www.bfr.bund.de/de/a-z_index/glyphosat-126638.html
www.aggl-otzberg.de/
www.schillipaeppa.net/ studierte Philosophin, gelernte Redakteurin
www.gkb-ev.de/ Gesellschaft für konservierende Bodenbearbeitung e.V. - von Landwirten für Landwirte
www.ludgerwess.com/ Molekularbiologie, Wissenschaftshistoriker und hat für Greenpeace gearbeitet
die-pflanzenschuetzer.de/
www.sueddeutsche.de/wissen/landwirtschaft-die-neuzulassung-von-glyphosat-ist-richtig-1.3769325

15. Januar 2018

Schweine Fakten

Wer sich fachlich fundiert über unsere deutsche Schweinehaltung informieren möchte, ist hier genau Richtig!

Weiterführende Links:
www.faktencheck-schwein.de/

9. Januar 2018

Herzenwünsche Erfüllen!

Kurz vor Weihnachten bekamen wir einen Anruf von einer Mutter, die ihrer Tochter gerne zu Weihnachten einen ❤️Wunsch erfüllen wollte.
Gerne haben wir diesen Wunsch erfüllt.
Ratet mal, welcher das gewesen sein könnte?
Vielen Dank an Stallbesuch, über den der Kontakt zustande kam.

Gerne ermöglichen wir nach Terminabsprache einen Besuch bei unseren Tieren.

Weiterführende Links:
www.facebook.com/hofseeger/posts/1772426602781249